kaufenrezeptfrei.de Aktuelle Informationen rund um Finanzen, Immobilien & Anlagen

Baufinanzierungen: Immer größere Kredite nötig

[Gesamt: 0   Durchschnitt:  0/5]

Im August 2021 brauchten Darlehensnehmer durchschnittlich 312.000 Euro Fremdkapital für ihren Immobilienkauf. Vor einem Jahr waren es rund 22.000 Euro weniger. Der Grund: Rasant steigende Immobilienpreise. Das geht aus der aktuellen Datenanalyse „Dr. Klein Trendindikator Baufinanzierung (DTB) August 2021“ hervor, anhand derer Michael Neumann, Vorstandsvorsitzender beim Baufinanzierungsvermittler Dr. Klein Privatkunden, über aktuelle Entwicklungen bei Baufinanzierungen in Deutschland berichtet.

Laut Neumann bleiben die höheren Darlehenssummen aufgrund der weiterhin niedrigen Finanzierungszinsen stemmbar. Dies zeige sich an der Standardrate – sie macht Zinsänderungen vergleichbar anhand einer Musterfinanzierung eines Darlehens über 150.000 Euro mit zwei Prozent Tilgung, 80 Prozent Beleihungsauslauf und zehn Jahren Zinsbindung. Im August liegt sie bei 394 Euro, nachdem sie im Juni zwischenzeitlich das erste Mal seit zwei Jahren wieder die 400 Euro Marke geknackt hatte. Zum Vergleich: Vor zehn Jahren waren es noch 729 Euro.

Der durchschnittliche Beleihungsauslauf steigt im Vergleich zum Vormonat um 0,68 Prozentpunkte und beträgt im August 2021 durchschnittlich 84,56 Prozent. Im Gegensatz zur Darlehenssumme sei das jedoch längst kein Rekordwert; in den vergangenen zwei Jahren lag der Beleihungsauslauf häufig jenseits der 84 Prozent-Marke, weiß Neumann.

Die Zinsbindung lag im August bei 13,32 Jahren und damit knapp zwei Monate länger als noch im Juli. Die anfängliche Tilgung, mit der Kreditnehmer ihre Finanzierung starten, liegt im August laut Neumann marginal unter dem Wert des Vormonats (minus 0,02 Prozentpunkte). Käufer, die ihren Immobilienkredit gleich zu Beginn mit einer hohen Tilgungsrate zurückzahlen, reduzieren schnell ihre Restschuld – und damit auch den Zinsanteil.

Viele Faktoren sprechen dafür, dass die Zinsen in naher Zukunft nicht sprunghaft steigen werden. Forward-Darlehen verzeichnen daher im August wieder eine geringere Nachfrage und machen lediglich 5,25 Prozent des Gesamtvolumens aus. Im Vormonat waren es noch 6,11 Prozent. Vor fünf Jahren betrug der Anteil am Finanzierungsvolumen noch knapp 15 Prozent.

Staatlich geförderte Darlehen der KfW verzeichnen im August einen leichten Anstieg von 0,12 Prozentpunkten, spielen aber nach wie vor eine eher geringe Rolle. Der Anteil an Gesamtvolumen beträgt damit 5,67 Prozent. Vor einem Jahr waren es noch 7,99 Prozent. (DFPA/JF1)

Die Dr. Klein Privatkunden AG mit Sitz in Lübeck ist ein unabhängiger Anbieter von Finanzdienstleistungen für Privatkunden und Unternehmen. Über das Internet und an mehr als 250 Standorten beraten rund 600 Spezialisten. Dr. Klein ist eine hundertprozentige Tochter des an der Frankfurter Börse gelisteten internetbasierten Finanzdienstleisters Hypoport AG.

von
kaufenrezeptfrei.de Aktuelle Informationen rund um Finanzen, Immobilien & Anlagen

Archiv