kaufenrezeptfrei.de Aktuelle Informationen rund um Finanzen, Immobilien & Anlagen

Osteuropäischer und italienischer Logistikmarkt bieten alternative Investmentopportunitäten

[Gesamt: 0   Durchschnitt:  0/5]

Das Research des Asset Managers Garbe Industrial Real Estate aktualisiert seine erstmals im Februar 2021 vorgestellte „Garbe Pyramid“, eine neuentwickelte Renditen- und Mietenkarte für die 122 wichtigsten europäischen Teilmärkte für Logistikimmobilien. Demnach bieten sich für Investoren vor allem in Osteuropa, Italien und den nordischen Ländern attraktive Opportunitäten. Diese aufstrebenden Märkte zeigten eine hohe Renditekompression von knapp zehn Prozent.

Der deutsche Logistikimmobilienmarkt gehört mit den Benelux-Staaten weiterhin zu den europäischen Kernmärkten. Dabei erlebt besonders der Osten Deutschlands eine dynamische Renditeentwicklung mit einer Kompression der Rendite von bis zu zwölf Prozent.

Die höchsten Spitzenmieten pro Quadratmeter werden vor allem außerhalb des europäischen Währungsraumes gezahlt: In Genf 14 Euro, in Zürich elf Euro und in Oslo 10,70 Euro. Besonders in der Schweiz wird der Preis vom hohen Lohnniveau getrieben. In der Analyse waren Dublin mit 9,60 Euro und Helsinki mit 9,40 Euro pro Quadratmeter die einzigen Standorte aus der Eurozone. Die Mieten in Großbritannien sind im ersten Halbjahr 2021 weiter gestiegen. Verursacht wurde der Anstieg durch das ungebrochene Wachstum des E-Commerce-Sektors kombiniert mit den verlängerten Lieferketten aufgrund des Brexits, so Garbe Research. Die Corona-Pandemie habe diese Entwicklung zusätzlich verstärkt. Geeignete Flächen seien somit Mangelware. Das treffe besonders auf das internationale Drehkreuz London zu. Ein Quadratmeter kostete dort 16 Euro, auf dem Teilmarkt Heathrow sogar 16,20 Euro, was den Höchstwert in Europa bedeutet. Deutsche Top-Standorte mit Spitzenmieten bleiben weiter wichtige Knotenpunkte wie München mit 7,60 Euro, Stuttgart mit 7,00 Euro, Berlin und Frankfurt mit 6,70 Euro und Hamburg mit 6,50 Euro pro Quadratmeter.

„Durch die stetig wachsende Nachfrage nach Logistikobjekten und dem Mangel an geeigneten Flächen sehen wir weiterhin einen deutlichen Anstieg des Mietniveaus. Auch die aktuell extrem hohen Baupreise und Grundstückskosten bedingen den starken Anstieg der Mieten“, führt Tobias Kassner, Leiter Research bei Garbe Industrial Real Estate, aus. „Sowohl beim Flächenumsatz als auch beim Investmentgeschehen beobachten wir, dass die Sekundärmärkte sowohl in Deutschland als auch allgemein in Europa nun verstärkt in den Fokus rücken. Das bringt viele attraktive Investmentopportunitäten in Märkten wie Osteuropa, Italien und den nordischen Ländern mit sich. Die zunehmende Attraktivität lässt sich auch an ihrem starken Mietwachstum in diesen Märkten ablesen.“ (DFPA/JF1)

Die Garbe Industrial Real Estate GmbH ist ein Spezialist für Projektentwicklung und Management von Logistik- und Unternehmensimmobilien in Deutschland. Sitz der Gesellschaft ist Hamburg.

www.garbe-industrial.de

von
kaufenrezeptfrei.de Aktuelle Informationen rund um Finanzen, Immobilien & Anlagen

Archiv