kaufenrezeptfrei.de Aktuelle Informationen rund um Finanzen, Immobilien & Anlagen

Europäischer Büromarkt weiter auf Erholungskurs

Der Flächenumsatz im europäischen Büromarkt liegt in den ersten drei Monaten 2022 auf Vorkrisenniveau. In einem dynamischen ersten Quartal erzielten die 17 wichtigsten Büromärkte in Europa insgesamt rund 2,29 Millionen Quadratmeter Flächenumsatz – 41 Prozent mehr als im Vorjahr. Das Quartalsergebnis liegt damit sogar leicht über dem Niveau des zehnjährigen Durchschnitts. Dies ergibt eine Analyse des Immobiliendienstleisters BNP Paribas Real Estate.

In den meisten der insgesamt 26 untersuchten Märkte wurde von Januar bis März der langfristige Durchschnittswert übertroffen. Im Jahresvergleich zog die Vermietungsaktivität sehr deutlich an, insbesondere in Dublin (plus 841 Prozent), Warschau (plus 167 Prozent) und Zentral-London (plus 132 Prozent), während Brüssel (minus 32 Prozent) und Amsterdam (minus 39 Prozent) einen durchwachsenen Jahresauftakt erlebten.

Nach einem starken Anstieg im Jahr 2020 und in der ersten Jahreshälfte 2021 stabilisieren sich die Leerstandsquoten auf dem Büromarkt seit Ende des zweiten Quartals 2021 dank der allmählichen Erholung des Flächenumsatzes. Der Gesamtleerstand in Europa lag per Ende März 2022 bei 7,2 Prozent. Dies entspricht einer Erhöhung um 30 Basispunkte gegenüber dem Vorjahresquartal.

Trotz des geringeren Flächenumsatzes blieb das Top-Bürosegment von der Corona-Krise verschont. In den meisten Märkten entwickelten sich die Spitzenmieten während der Pandemie stabil. Vielerorts wurde das Vorkrisenniveau mittlerweile sogar übertroffen. Warschau (plus neun Prozent), Berlin (plus acht Prozent) und London (plus acht Prozent) verzeichneten die kräftigsten Anstiege der Spitzenmieten.

„Das äußerst knappe Angebot an Top-Objekten und die Attraktivität hochwertiger Gebäude in den begehrtesten Lagen haben die Mietpreise in die Höhe getrieben, zumal die Nutzermärkte trotz zunehmender Unsicherheiten eine gesunde und dynamische Entwicklung verzeichnen”, erläutert Richard Malle, Deputy Head of Business Services bei BNP Paribas Real Estate International und verantwortlich für die Bereiche Research, Innovation und Daten. (DFPA/TH1)

Das international tätige Immobilienberatungsunternehmen BNP Paribas Real Estate S.A.S. (BNPPRE) ist eine Tochtergesellschaft der französischen Großbank BNP Paribas.

www.realestate.bnpparibas.de

von
kaufenrezeptfrei.de Aktuelle Informationen rund um Finanzen, Immobilien & Anlagen

Archiv